Erfolgreicher Sonntag in Hilchenbach
Am 24.03. waren wir mit einer kleinen Sportler - Delegation des CLV Siegerland zum Finale der Hallen - Sportfest - Saison in der Sporthalle Hilchenbach beim 23. Schülersportfest des TV Allenbach. Das traditionell in der Sporthalle des Schulzentrums stattfindende kleine aber feine Sportfest hat zum Abschluß unserer Wintersaison nochmals einige Bestleistungen und viele gute Resultate gebracht.
Anfangsdisziplin war sowohl für unsere Mädels der W13/W14 als auch für die Jungs der M13 der Hochsprung auf 2 getrennt aufgebauten Anlagen. Moritz konnte sich hier gewohnt gut in Szene setzen, steigerte seine Bestleistung auf nun 1,48m und gewann den Wettkampf. Ihm gleich tat es Isabella, die in der Konkurrenz der W13 mit übersprungenen 1,36m nicht zu überholen war und ebenfalls den Sieg mit nach Hause nehmen konnte. Finja wollte es Isabella natürlich bei den W14er Mädels gleich tun, hatte aber harte Konkurrenz und musste sich mit übersprungenen 1,48m (die Latte fiel bei 1,52m nur ganz knapp) den 1. Platz mit einer Konkurrentin teilen. Nele konnte ihre Bestleistung im Hochsprung mit übersprungenen 1,36m steigern und wurde mit großer Freude damit 3. bei den W14. Emelie hatte sich ebenfalls für den Hochsprung vorbereitet, fiel aber beim Einspringen sehr unglücklich mit dem Rücken auf die Latte und hat dann entschieden, aufgrund der Schmerzen den Wettkampf nicht anzugehen. In der nächsten Disziplin, die mit einigem Zeitabstand stattfand, wo die Zuwendung von Mama Anne beim Rücken sehr geholfen hat, konnte Emelie dann aber angreifen und schlug sich über 30m der W13 sehr wacker und wurde mit erreichten 5,05s (im Mittel aus je 2 Läufen) Zweite. Geschlagen wurde sie hier nur von ihrer Vereinskameradin Isabella, die mit erreichten 5,00s bei starkem Start und packendem Finish nicht zu schlagen war und den 2. Tagessieg nach Hause flitzen konnte. Auch bei den Jungs konnte der CLV auftrumpfen, Moritz gewann mit ebenfalls 5,0s die 30m der M13. Ebenso erreichte Nele trotz leichter Schwierigkeiten die 5,0s bei den 30m der W14, auch hier war das der Sieg. Finja schaffte hier gute 5,25s und wurde 3. Eric, der seine Wettkämpfe wegen parallel laufender, privater Termine etwas später beginnen musste, erreichte bei den 30m der M12 mit 5,20s ebenfalls den guten 3. Rang.
Abschluß der Disziplinen war für alle das zum Teil gefürchtete -- weil noch ungewohnte -- technisch anspruchsvolle Kugelstoßen. Aber da unser Chef Armin selbst erfolgreicher Kugelstoßer war und es sich nicht nehmen ließ, hier seine ganze Erfahrung für alle Teilnehmer mit einzubringen, gingen mit einigem Zuspruch und technischen Tips alle CLVler diese Aufgabe an. Finja und Nele waren die ersten, erreichten mit 6,49m bzw. 6,19m gute Weiten und waren ganz zufrieden. Isabella -- als einzige hier mit einiger Wettkampferfahrung antretend -- hatte sich die 8m als Zielweite für das "3Kg - Eisen" gesetzt, knallte die Kugel bei den W13er Mädels dann gleich im ersten Versuch auf 8,04m, schockte die Mitbewerber nachhaltig und gewann mit einigem Vorsprung auch hier souverän. Ihr gleich tat es Moritz, der mit 8,09m bei den M 13 nur wenig weiter als seine Trainingskameradin kam, die Konkurrenz dennoch gewinnen konnte und somit ebenfalls seinen 3. Sieg an diesem Tag verbuchen konnte. Auch Eric konnte hier einen Sieg einfahren, seine erreichten 7,56m konnte bei den M12 keiner toppen.
Den Abschluß des gelungenen und gut organisierten Sportfestes bildete die traditionelle 4 - Mann/Frau - Rundenstaffel, was immer ein Highlight und in einer relativ kleinen Halle ein absolutes und Zuschauer - fesselndes Spektakel ist.
Sehr zufrieden mit dem Erreichten kehrten wir dann am späten Nachmittag wieder in die heimatlichen Gefilde zurück.
bild