Gelungene Kreis Mehrkampfmeisterschaften in Erndtebrück und viele neue PBs für den CLV
13 Athletinnen und Athleten des CLV Siegerland gingen am gestrigen Samstag,28.08.21, im Pulverwaldstadion an den Start. Nach Ankunft und Warmlaufen imRegen klarte es auf, sogar die Sonne kam raus und die Wintermäntel konnten wieder eingepackt werden. In der Wertung der M13 landete Niklas Sören Sting u.a. mit einer Weite von 31 m. im Schlagballwurf knapp vor Jannis Becker. Becker hatte die beste Sprintzeit über 75 m. Mit 10,36 sek. Besonders hervorzuheben sind die Hochsprungleistungen der beiden Jungs. Sie waren später nur noch alleine im Wettkampf und Niklas konnte seine Bestleistung von 1,36 m. einstellen, Jannis erzielte eine neue Bestleistung von 1,39 m. Bei der W13 gingen Clara Gast, Hannah Schmidt und Joline Weber an den Start. In dieser Reihenfolge belegten die Mädels den 2., 3. Und 4. Platz im Vierkampf. Clara gewann den Hochsprung mit 1,30 m., Joline war die schnellste Sprinterin der 3 CLV-Mädels und Hannah knackte zum 1. Mal die 4 m.- Marke im Weitsprung. In der W12 war Ina Kiehl mit 11,05 sek. auf 75 m. die Schnellste und auch im Weitsprung flog sie über 4 m. In der Gesamtwertung ergab das Platz 5 im Drei- und Vierkampf. Für Celestina Kalambayi war das noch alles Neuland. Sie schlug sich trotz Aufregung wacker, aber hatte leider nach 3-maligem Übertreten im Weitsprung keine Chance. Johanna Hippenstiel landete in der W11 im Dreikampf auf dem Treppchen mit einer neuen Bestweite von 3,56 m. Somit lag sie in der Gesamtwertung knappe 52 Punkte vor Paula Hartmann, die mit dem 80 g. Ball fast 20 m. weit warf. In der Altersklasse W9 freute sich Claras Schwester Frederike über neue Bestleistungen. Mit 3,51 m. im Weitsprung lag sie klar vorne und auch im Sprint war „Kiki“ Gast ungeschlagen. Somit gewann sie trotz der „nur“ 15 m. im Ballwurf den Dreikampf. Auch Thadea Trögele (über 3 m. im Weitsprung) und Mia Dello konnten mit all ihren Leistungen zufrieden sein und etwas „Wettkampf- Luft“ schnuppern. Lena von der Heyde, die kleinste und jüngste Teilnehmerin, musste zunächst aufgrund falscher Listen mit den Großen starten, aber sie bestritt hren Wettkampf unbeirrt und war im 50 m.- Sprint mit 9,72 sek. weit vor ihrer Konkurrentin.